Liebe Bürgerinnen und Bürger in Lentföhrden,

unser Dorf braucht eine verlässliche, engagierte und innovative Politik. Auch im Blick auf die junge Generation wollen wir gemeinsam anfassen, was Nutzen und Erfolg bringt.

Ob Fortschritt, Entwicklung, Sie haben die Möglichkeit, dabei zu sein und die Zukunft aktiv mit zu gestalten. Nehmen Sie Ihre Interessen selbst in die Hand. In der CDU wächst Politik von der Basis zur Spitze. Wir machen Politik – gemeinsam und auf einem klaren Fundament von Werten.

Aber wir brauchen Sie! Eine Partei lebt von ihren Mitgliedern, deren Ideen und deren Bereitschaft, etwas für ihre Gemeinde, ihre Region und ihr Land zu tun. Machen Sie deshalb bei uns mit.   Werden Sie Mitglied der CDU. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Kommen Sie gerne zu einer unserer Fraktionssitzungen und lernen Sie uns kennen. Den nächsten Termin finden Sie hier.

Ihr CDU Ortsverband Lentföhrden

CDU Fraktion für Erhalt vom DRK und KBA Rettungsdienst im Kreis Segeberg

Setzt sich für das DRK ein: Die CDU Fraktion im Segeberger Kreistag.

Setzt sich für das DRK und KBA ein: Die CDU Fraktion im Segeberger Kreistag.

Kreis Segeberg – Ginge es nach der CDU würde der Rettungsdienst im Kreis Segeberg weiterhin durch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Behinderten- und Altenhilfe (KBA) aus Norderstedt gewährleistet. So stimmte jedenfalls die CDU-Fraktion mehrheitlich im zuständigen Ausschuss für Ordnung, Verkehr und Gesundheit ab und so werden sich die Christdmokraten auch in der entscheidenden Kreistagssitzung am 8. Dezember für das DRK einsetzen. Damit entscheiden sich die Christdemokraten gegen einen Wechsel zum RKiSH, dem Rettungsdienst Kooperation der vier Kreise Steinburg, Pinneberg, Dithmarschen und Rendsburg-Eckernförde. Damit stimmt die  CDU-Fraktion auch gegen einen Beschlussvorschlag der Kreisverwaltung.

Durch das klare Votum der übrigen Fraktionen gegen DRK und KBA ist jedoch klar, der Rettungsdienst im Kreis Segeberg wird  von derRKiSH übernommen. Der Vertrag mit dem Kreisverband des DRK wird zum Ende des Jahres 2018 gekündigt.

Über die Rechtslage gibt es geteilte Meinungen zwischen  der Verwaltung und dem Rechnungsprüfungsamt auf der einen und dem DRK, KBA und der CDU auf der anderen Seite.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Kreisverband will Angela Merkel als Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2017

16-9 GST AM 3

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Gero Storjohann MdB

Kreis Segeberg – Der CDU-Kreisverband Segeberg appelliert an die Bundesvorsitzende der Christlich Demokratischen  Union Deutschlands, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel erneut als Spitzenkandidatin der  CDU für das Amt der Bundeskanzlerin anzutreten. Das beschloss der Kreisvorstand auf seiner letzten Sitzung in Dunker’s  Gasthof in Mözen.

„Die Bundeskanzlerin hat durch Ihr politisches Handeln bewiesen, dass sie die geeignetste Person der Zeitgeschichte ist um die anstehenden Herausforderungen in Deutschland, Europa und der Welt gemeinsam mit unseren Partnern zu lösen. Frau Dr. Angela Merkel besitzt das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger weit über den Rahmen der CDU/CSU-Mitglieder und Sympathisanten  hinaus. Sie ist damit Garantin für ein gutes Wahlergebnis bei der Bundestagswahl 2017“, begründete der CDU- Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann den einstimmig gefassten Beschluss für den Appell an  Angela Merkel.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Jahresrückblick 2015

Ein wirklich ereignisreiches und turbulentes Jahr liegt hinter uns. Es war sehr viel Bewegung in der Gemeindevertretung,aber auch bei uns in der Partei. Viele Eintritte aber auch Austritte. Aber es hat sich jetzt ein klasse Team gefunden.

Das Jahr fing mit dem schwerem Thema Haushalt an. Zusammen mit der WGL lehnten die Vertreter der CDU den Haushaltsentwurf ab. Wir wollten das erst einmal dei Ausgaben kritisch betrachtet werden und dann an der Einnahmenschraube gedreht wird. Es sorgte für viel Aufsehen und ging auch durch die Presse. Nach langer harter Arbeit und vielen Diskussionen , leider nicht immer sachlich, wurde der überarbeitete Haushalt am 24.3 dann genehmigt.Und Bernd Specht trat als Bürgermeister zurück, aus gesundheitlichen Gründen.

 

Im April war wieder das Ostereiersuchen und es war sehr sehr gut besucht.

Am 5.5 kam es dann zur Bürgermeisterneuwahl . Sie war für alle eine große Überraschung. Norbert Dähling setzte sich gleich im ersten Wahlgang mit sieben Stimmen gegen Rüdiger Stender durch . Der bekam nur zwei bei vier Enthaltungen. Das sorgte für viel Ärger und einer Sitzverschiebung in der Gemeindevertretung. Die CDU,WGL und SPD hatten jewahls vier. Und Rüdiger trat aus der Partei aus und machte Fraktionslos weiter.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Neue „alte “ Mitglieder


MG_6326

Unsere beiden neuen Mitglieder . Sie sind beide jetzt schon länger dabei und haben schon kräftig mitgewirbelt. Mit ihnen macht es immer sehr viel Spaß im Team zuarbeiten.

Weiter so ihr beiden und nochmal :

Herzlich Willkommen !!


 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Weihnachtsgruß

Wenn uns bewusst wird, daß die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen, das Kostbarste ist, was wir schenken können, haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.

Roswitha Bloch

Wir wünschen euch ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest !


 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann – Bericht aus Berlin

S1

S2

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU SE TV – Claus Peter Dieck nach letzter Kreistagssitzung mit Kommentar

[iframe id=“https://www.youtube.com/embed/5WOGzCFbDIQ“ align=“center“ mode=“normal“ maxwidth=“640″]

Kommentar
von FRANK KNITTERMEIER
im Hamburger Abendblatt / Ausgabe Norderstedter Zeitung

In Zeiten finanzieller Krisen ist es gut, wenn man Freunde hat. Freunde sind der Kreis Segeberg und die ihn finanzierenden Städte und Gemeinden nicht, aber sie sind Partner. Und zwar solche, das zeigt sich jetzt, die sich tatsächlich aufeinander verlassen können.

In einer Krise, von deren Existenz vor einem Jahr noch niemand etwasahnen konnte, verzichtet der Kreis auf Geld, das ihm ohne Weiteres zugestanden hätte. Die Kreisumlage wird nicht erhöht. Und das ist gut so: An allen Ecken und Enden wird spitz gerechnet, um die Gemeinschaftsaufgabe zu bewältigen.

Es handelt sich im Kreis Segeberg um eine pekuniäre Krise, nicht um eine menschliche. Viele freiwillige Helfer arbeiten Hand in Hand, um den

Flüchtlingen Hilfe zu geben, um ihnen das Ankommen und Einleben zu erleichtern. Da wäre es wenig hilfreich, wenn es zwischen Kreishaus und Rathäusern zum großen Krach gekommen wäre.

Ein Wort zur SPD, deren Fraktionsvorsitzende den Ernst der Lage offenbar unterschätzt und in ihrer Kreistagsrede banale Nebensächlichkeiten in den Vordergrund rückte: Warum, so fragte Edda Lessing, hatten CDU, FDP und Grüne sich auf einen Kreisumlagen- Verzicht festgelegt, obwohl die Anhörung der Städte und Gemeinden noch lief?

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU SE TV – Claus Peter Dieck: Keine Erhöhung der Kreisumlage

[iframe id=“https://www.youtube.com/embed/_fk6A9l6xrE“ align=“center“ mode=“normal“ maxwidth=“640″]

Veröffentlicht unter Allgemein |

Stellungnahme zum Schreiben der Kindertagesstätte Zwergenhügel vom 10.12.2015

 

In einem Schreiben vom 10.12.2015 an die Eltern der Kinder, die in der Kindertagesstätte Zwergenhügel betreut werden, werden die Eltern unter anderem gebeten, den Urlaub ihrer Kinder anzugeben. Es soll verbindlich ein Zeitraum von drei Wochen, alternativ ist ein 2-Wochen-Zeitraum und eine weitere Woche zu benennen.

Es ergeht weiterhin der Hinweis, dass in dem angegebenen Zeitraum kein Anspruch auf Kinderbetreuung in der Kindertagesstätte besteht.

Die CDU Lentföhrden möchte auf folgenden Umstand hinweisen:

Die Abgabe des Familienurlaubs durch die Eltern kann aufgrund der zur Zeit geltenden Satzung nur freiwillig erfolgen. Der Kultur- und Sozialausschuss hat auf der Sitzung vom 18.11.2015 die Empfehlung an die Gemeindevertretung ausgesprochen, die Satzung hinsichtlich der Abgabe des geplanten Urlaubs durch die Eltern zu prüfen und gegebenenfalls zu erweitern.

Sicherlich ist es für eine Urlaubsplanung der Mitarbeiter der Kindertagesstätte förderlich, den Urlaub der Eltern und Familien anzufragen. Somit ist gewährleistet, dass jeder Mitarbeiter seinen Urlaub verlässlich planen kann. Eine geordnete Betreuung wird dadurch sichergestellt.

Aus diesem Grund möchten wir alle Eltern ebenfalls bitten, ihren Urlaub anzugeben.

Durch die freiwillige Angabe der voraussichtlichen Urlaubszeit bleibt der gesetzlich verankerte Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung unberührt. Es gibt immer Situationen im Leben, die einen Urlaubsanspruch bzw. einen Urlaub verhindern. Beispielsweise kann der Wechsel des Arbeitsplatzes und die damit verbundene „Urlaubssperre“ eine Urlaubsplanung verändern.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Das Weihnachtsvideo vom CDU Kreisverband Segeberg

[iframe id=“https://www.youtube.com/embed/2_IYuiPY4oU“ align=“center“ mode=“normal“ maxwidth=“640″]

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 1 von 1512345...10...Letzte »