Archiv der Kategorie: CDU Kreis & Land

Daniel Günther und Ole Plambeck begeisterten trotz Sturm und Regen knapp 150 Bürgerinnen und Bürger

Zum Video bitte das Foto anklicken.

Foto: Ministerpräsident Daniel Günther und der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck mit den sturmerprobten CDU-Wahlkampfhelfern aus Henstedt-Ulzburg.

Henstedt-Ulzburg – Fast 150 Gäste warteten vor EDEKA Oertwig in Henstedt-Ulzburg trotz Regen, Hagel und starkem Wind auf ihren Ministerpräsidenten Daniel Günther. Sie wurden nicht enttäuscht. Nach einem Auftaktstatement vom Landtagsabgeordneten Ole Plambeck, sorgte Daniel Günther mit einer kämpferisch-humorvollen Rede für beste Wahlkampfstimmung.

Daniel Günther ging in seiner Rede unter anderem darauf ein, dass ihm das Thema Sicherheit sehr wichtig sei. Dabei ist Sicherheit in der Gesundheitsversorgung, Sicherheit bei guter Kinderbetreuung und Bildung, Sicherheit im Verkehr und natürlich die Stärkung der Polizei gemeint. Weiter sagte er: „Ich möchte die erfolgreiche Jamaika Koalition fortsetzen und die nächsten 5 Jahre mit aller Kraft Kurs halten für unser Land.“ So warb Daniel Günther um die Erststimme für Ole Plambeck als Direktkandidaten und um die Zweitstimme für die CDU und damit für seine weitere Amtszeit. Am Schluss versprach der beliebte Ministerpräsident noch augenzwinkernd besseres Wetter für die Zeit nach dem 8. Mai, wenn er Ministerpräsident bleibt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Sönke Siebke und „Sicherheit im Alltag“ bei der Senioren Union Bad Segeberg

Bad Segeberg – Am Donnerstag trafen sich Mitglieder und Gäste der Bad Segeberger Senioren Union  (SU) im Ihlsee-Restaurant zum Meinungsaustausch mit dem CDU Landtagskandidaten Sönke Siebke.

Sönke Siebke sagte zu, sich im Landtag für die 9.000 Beschäftigten bei der Landespolizei einzusetzen, die Tag für Tag in Schleswig-Holstein für unsere Sicherheit sorgen. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass unsere Polizei für alle Aufgaben eine zeitgemäße Einsatzausrüstung zur Verfügung gestellt bekommt. Auch für eine weitere Stärkung des Katastrophenschutzes werde ich mich einsetzen, versprach der Kreistagsabgeordnete den Senioren,

Zudem wurden die Senioren unter dem Titel „Sicherheit im Alltag“ mit einer Multimedia-Präsentation über die Methoden von falschen Polizisten, Schockanrufen und Handy-Betrüger informiert.

Bad Segebergs SU-Vorsitzende Ursula Michalak und die Präventionsbeamtin und Einbruchschutzberaterin Anna Maywald von der Polizei Bad Segeberg fassten die Tipps für Senioren zusammen

  • Nicht den Vornamen im Telefonbuch angeben
  • Rückruf an Anrufer unter der ihnen bekannten tatsächlichen Telefonnummer
  • Vorsicht wenn in einem Gespräch Zeitdruck für Entscheidungen aufgebaut wird
  • Niemals Pins und andere Daten verraten
  • Im Schadensfall ohne falsche Scham Anzeige erstatten
Veröffentlicht unter Allgemein |

Daniel Günther und Sönke Siebke in Bad Segeberg

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Daniel Günther kommt nach Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt

Ministerpräsident Daniel Günther und Ole Plambeck kommen gemeinsam nach Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt

Bad Bramstedt/Henstedt-Ulzburg – Der Spitzenkandidat der CDU zur Landtagswahl am 8. Mai 2022 und Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein Daniel Günther kommt nach Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt. Bereits am Samstag, den 9. April um 11:30 Uhr wird Daniel Günther gemeinsam mit dem CDU-Landtagskandidaten für den Wahlkreis Segeberg-West Ole-Christopher Plambeck vor EDEKA Oertwig, Dammstücken 29-33 in Henstedt-Ulzburg mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.

Am Mittwoch, den 13.04. um 15:15 Uhr sind Daniel Günther und Ole-Christopher Plambeck vor EDEKA Möller, Hamburger Straße 53 in Bad Bramstedt anzutreffen. In Bad Bramstedt können ebenfalls interessierte Bürgerinnen und Bürger dem beliebten Regierungschef aus Kiel ihre Fragen stellen und mit ihm und Ole-Christopher Plambeck ins Gespräch kommen.

Daniel Günther ist seit 2017 Ministerpräsident und führt erfolgreich die Jamaika-Koalition aus CDU, B90/Die Grünen und FDP.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ole Plameck und Gero Storjohann – Gemeinsame Verkehrspolitik für Norddeutschland

(vlnr.) Hans-Jörn Arp MdL, Ole Plambeck MdL und Gero Storjohann MdB

Fachtagung der Norddeutschen Verkehrspolitiker der CDU

CDU – Gemeinsame Verkehrspolitik für Norddeutschland
CDU-Verkehrspolitiker aus Norddeutschland fordern: Zügige Fertigstellung der A20 und Bau von LNG-Terminals noch in diesem Jahr

Gero Storjohann und Ole Plambeck auf der Fachtagung der Norddeutschen Verkehrspolitiker

Norderstedt. Verkehrspolitik hört nicht an den Landesgrenzen auf. Deshalb trafen sich am Mittwoch Bundes- und Landes-CDU-Politiker aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen und Hamburg um die gemeinsamen Ziele enger zu verbinden und voran zu bringen. Die Interessen Schleswig-Holsteins vertraten im Nordport Plaza Hotel in Norderstedt der Bundestagsabgeordnete und Verkehrsexperte Gero Storjohann, der Landtagsabgeordnete Hans-Jörn Arp als Parlamentarischer Geschäftsführer und verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein als Gastgeber und der Landtagsabgeordnete und Haushaltsexperte Ole Plambeck.

Schwerpunkt der Beratungen der norddeutschen Verkehrspolitiker mit Experten aus der Wirtschaft war der Schienenverkehr, Bau der A20, Fertigstellung von LNG-Terminals, etwa in Brunsbüttel, und die Beschleunigung von Infrastrukturprojekten

Der Segeberger Landtagsabgeordnete Ole Plambeck:

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ole Plambeck diskutiert mit Segeberger Wirtschaftsrat über Flächenversiegelung

Am Mittwoch veranstaltete die Sektion Segeberg des Wirtschaftsrats der CDU eine Webex-Videokonferenz zum Thema „Flächenversiegelung – Politische Zielsetzungen und zielführende Statistiken“ mit Ole Plambeck und Gero Storjohann. Nach der Begrüßung durch Michael Hannemann, dem Sprecher der Sektion Bad Segeberg des Wirtschaftsrats und Impulsreferaten von Staatssekretärin Kristina Herbst und Sabine Franke, Inhaberin von Franke’s Landschaften und Objekte, sprach der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck über nachhaltiges Flächenmanagement mit Einsparzielen in Schleswig-Holstein. Dabei geht es Plambeck darum, dass Flächensparziel in einem gleitenden Durchschnitt über mehrere Jahre zu betrachten und das nicht starr auf ein Jahr zu beziehen. Zudem fordert Plambeck Mehrfachnutzungen und unterschiedliche Gewichtungen der Flächeninanspruchnahme möglich zu machen, damit weiterhin auch Ziele des Wohnungsbaus und der gewerblichen Entwicklung weiter vorangetrieben werden können.

„Die Kommission Bodenschutz des Umweltbundesamtes hatte einen Vorschlag unterbreitet, wie das 30-Hektar-Ziel der Bundesregierung auf die Bundesländer verteilt werden könnte. Demnach soll Schleswig-Holstein im Jahr 2030 noch 1,3 Hektar Flächenversiegelung pro Tag erreichen. Das sind 480 Hektar pro Jahr. Das heißt dann ungefähr 45 Hektar pro Jahr für den Kreis Segeberg. Ist dann überhaupt noch was machbar, bei den großen Projekten, die wir planen?  Aus politischer Sicht ist es ganz wichtig, sich anzuschauen, wie definieren wir diese 1,3 Hektar und wie sieht es aus mit dem Thema Mehrfachnutzung, der Frage der Anrechnung und auch die Gewichtung aus. Wir müssen das nicht nur pro Jahr sehen, sondern auch in einem längeren Zeitrahmen. Das bedeutet, wir benötigen einen gleitenden Durchschnitt zur Ermittlung des Flächenverbrauchs über z.B. 4 Jahre, um eine gewisse Flexibilisierung zu haben,“ so der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck zu den Planungen zum Flächeneinsparziel.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Daniel Günther und Ole Plambeck gemeinsam live in Henstedt-Ulzburg

Veröffentlicht unter Allgemein |

Daniel Günther und Ole Plambeck gemeinsam live in Bad Bramstedt

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ostereiersuche in Lentföhrden

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ole Plambeck – Schleswig-Holstein handelt schnell und verantwortungsbewusst!

Veröffentlicht unter Allgemein |