Klartext zur Strassenausbausatzung

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU nominiert Angelika Hahn-Fricke und Joannis Stasinopoulos als Kreistagskandidaten

(vlnr.) Kurt Barkowsky, Angelika Hahn-Fricke, Joannis Stasinopoulos und der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck.

Lentföhrden – Auf einer doppelten  Wahlkreismitgliederversammlung zur
Vornominierung ihrer Kreistagskandidaten wählten die Christdemokraten einstimmig für  den Wahlkreis 9 Lentföhrdens CDU-Fraktionsvorsitzenden Joannis Stasinopoulos und für den Wahlkreis 11 (Bramstedt Land) die zweite Stellvertretende Kreispräsidentin Angelika Hahn-Fricke aus Weddelbrook.

Der Polizeibeamte Joannis Stasinopoulos wird in dem Wahlkreis 9 die Nachfolge von Kreispräsident Winfried Zylka als Kandidat für  Bad Bramstedt Süd, Hartenholm, Hasenmoor, Lentföhrden, Nützen und  Schmalfeld antreten. Angelika Hahn-Fricke will ihre erfolgreiche Direktwahl von 2013 in Armstedt, Bimöhlen, Borstel, Föhrden-Barl, Fuhlendorf, Hagen, Hardebek, Hasenkrug, Heidmoor, Hitzhusen, Mönkloh, Weddelbrook und Wiemersdorf wiederholen.

Ira Rheker aus Wiemersdorf wurde zusätzlich für die Liste als Kandidatin gewählt.

Die Wahlen leitete der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck, der 2013 seine Karriere im Kreistag startete. Plambeck wird 2018 nicht wieder für den Kreistag antreten. Er will aber als bürgerliches Mitglied die Verbindung zur Landtagsfraktion halten. Der CDU Kreistagsfraktionsvorsitzende Kurt Barkowsky begrüßte das einhellige Ergebnis für die die beiden aussichtsreichen Bewerber.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Veröffentlicht unter Allgemein |

SPD verspricht das Blaue vom Himmel

Tobias Koch und Ole-Christopher Plambeck   16.11.2017

SPD verspricht das Blaue vom Himmel

Zur heutigen Pressemitteilung der SPD-Fraktion äußerten sich heute (16.11.2017) der Fraktionsvorsitzende Tobias Koch und der finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Ole-Christopher Plambeck:

„Kaum ist die SPD in der Opposition, fängt sie an, das Blaue vom Himmel zu versprechen und verliert jeglichen Bezug zur Haushaltsrealität. Forderungen im mittleren dreistelligen Millionenbereich bedeuten einen Verfassungsbruch mit Ansage“, so Tobias Koch.

Ole-Christopher Plambeck: „Die SPD will ihre Forderungen ausschließlich aus den konjunkturellen Steuermehreinnahmen der letzten Steuerschätzung finanzieren. Nach den Vorgaben der Schuldenbremse stehen diese für zusätzliche Ausgaben nicht zur Verfügung, sondern dürfen ausschließlich für die Schuldentilgung verwendet werden.“

Dieses gelte auch für einen voraussichtlichen Jahresüberschuss 2017. Sofern dieser auf konjunkturelle Steuermehreinnahmen beruhe, sei er ebenfalls zwingend zur Schuldentilgung einzusetzen. Der strukturelle Teil des Haushaltsüberschusses werde hingegen für dringende Investitionen über das Programm IMPULS verwendet.

„Mit ihren Vorschlägen sabotiert die SPD den Abbau des Sanierungsstaus im Lande. Jamaika bringt das Land Schritt für Schritt voran und wird dabei entgegen dem Wunsch der SPD nicht auf eine solide Haushaltspolitik verzichten“, sind sich Koch und Plambeck einig.

zur Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Allgemein |

Steuerliche Mehreinnahmen für die Schuldentilgung nutzen

Ole-Christopher Plambeck, finanzpolitischer Sprecher

Zum Ergebnis der 152. Sitzung des Arbeitskreises „Steuerschätzung“ vom 7. bis 9. November 2017 in Braunschweig erklärt der finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Ole-Christopher Plambeck heute (14.11.2017):

„Mit großer Freude nehmen wir das Ergebnis der November-Schätzung über die Einnahmeentwicklung des Landes zur Kenntnis. Das Gesamteinnahmeniveau wird von aktuell rund 9,8 Mrd. Euro auf etwa 11,8 Mrd. Euro im Jahr 2022 ansteigen. Für das laufende Jahr werden die Einnahmen auf rund 9,76 Mrd. geschätzt. Im Vergleich zum aufgestellten Haushalt ist das ein Zuwachs von etwa 296 Mio. Euro.

Diese Mehreinnahmen dürfen jedoch nicht zu Begehrlichkeiten führen. Wir haben gerade haushaltspolitisch eine große Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen“, ist Plambeck überzeugt. Die Mehreinnahmen seien ausschließlich konjunkturell begründet, daher erteile Plambeck jedem Wunsch, dieses Geld konsumtiv verwenden zu wollen, eine klare Absage. Diese Mehreinnahmen dürften ausschließlich zur Vorsorge des Haushaltes und damit zur Schuldentilgung genutzt werden, so Plambeck.

zur Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Allgemein |

Deutschland weiter auf Erfolgskurs!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Veranstaltungen und Termine

—————————————————————————————

Veröffentlicht unter Allgemein |

Termine und Veranstaltungen

—————————————————————————————————–

Veröffentlicht unter Allgemein |

Kommunalführerschein

Veröffentlicht unter Allgemein |

Termine und Veranstaltungen

———————————————————————————————————————

Veröffentlicht unter Allgemein |